Druckansicht der Internetadresse:

Bayreuther Zentrum für Molekulare Biowissenschaften (BZMB)

Seite drucken

Forschung

Die Molekularen Biowissenschaften stellen einen profilbildenden Forschungsschwerpunkt an der Universität Bayreuth dar, der seine Aktivitäten im Bayreuther Zentrum für Molekulare Biowissenschaften (BZMB) bündelt. Das BZMB arbeitet vorwiegend in der molekularbiologischen Grundlagenforschung mit Berücksichtigung der sich daraus ergebenden Anwendungen. Die Aufklärung der Struktur/ Funktionsbeziehungen von Biomolekülen auf molekularer und zellulärer Ebene und die Interaktion verschiedener Biomoleküle untereinander sowie mit nicht-biologischen Komponenten sind inhaltliche Schwerpunkte der Forschung im BZMB.

Im März 2005 hat eine internationale Expertenkommission ("Mittelstraß-Kommission") im Rahmen einer Evaluation der Bayerischen Universitäten die Forschung der Universität Bayreuth in den Molekularen Biowissenschaften als "wissenschaftlich exzellent" eingestuft und in ihrem Bericht Wissenschaftsland Bayern 2020 die weitere Förderung empfohlen. Ein weiterer Indikator für die erfolgreiche Arbeit sind seit Jahren Spitzenwerte bei der Einwerbung von Forschungsmitteln. Der DFG Förderatlas 2015 weist die Lebenswissenschaften der Universität Bayreuth (für 2011 bis 2013) unter den Hochschulen mit den personalrelativiert höchsten DFG-Bewilligungen bundesweit auf Rang 4 aus – das entspricht eingeworbenen Drittmitteln von 61.000 Euro pro Wissenschaftler/in.


Verantwortlich für die Redaktion: Univ.Prof.Dr. Gerrit Begemann

Facebook Twitter Youtube-Kanal Blog UBT-A Kontakt